Sanftes Atmen

Viele Menschen meinen, sie würden sich etwas Gutes tun, wenn sie ihre Atmung intensivieren, wenn sie große Atemzüge nehmen ... "Jetzt atme doch mal tief durch!" Ja, manchmal - aber eben nur manchmal, in seltenen Fällen - mag das passend sein für den Moment. Doch meist ist es genau der falsche Rat. Sanft, fein und langsam soll der Atem gehen, so lehrten es die alten Yogis. Und die Wissenschaft bestätigt das heute. Und im übrigen gingen die alten Yogis vor allem in lange Atemanhalte, das ist etwas, das heutzutage den meisten Menschen eher schwerfällt. So wäre der yogische Rat in schwierigen Momenten: "Jetzt halt doch mal die Luft an!"


Die Atmung des modernen Zivilisationsmenschen ist häufig aus den Fugen geraten - entgleist, möchte ich fast sagen, immer wieder beobachte ich das aufs Neue: im Alltag, in unserer Yogalehrer-Ausbildungen und bei meinen Atem-Coachings - so viele sind geplagt von Schlafproblemen, Kurzatmigkeit, Asthma, Panikattacken, Erschöpfung, Depressionen, Migräne und vielen anderen chronischen Problemen. Mit diesen einher geht eine gewohnheitsmäßig verstärkte Atmung und verschiedene dysfunktionale Atemmuster, wie häufiges Atmen durch den Mund, Brustatmung und anderes mehr.

Meine demnächst neu erscheinende CD will systematisch und auf sehr einfache Weise die Entwicklung einer natürlichen und sanften Atmung unterstützen, die Grundvoraussetzung für einen gut funktionierenden Stoffwechsel, einen gesunden Säure-Basen-Haushalt und Wohlsein. Eine Praxis von nur zwei mal zehn bis fünfzehn Minuten am Tag kann eine Vielzahl heilsamer Wirkungen auslösen!


Ansehen und bestellen über geniallokal und Deine Lieblingsbuchhandlung

Gebt acht auf Euch und atmet sanft!

Herzlich, Euer Ralph




30 Ansichten

© KYA | Kaivalya Yoga Akademie | Wiesenweg 15 | 83673 Bichl bei München | ImpressumKontakt

  • Instagram
  • Facebook Social Icon
  • Blogger Social Icon