„Guten Morgen, wer sind Sie denn?“

Wahre Geschichten vom Leben und Sterben

Als Leiter eines privaten Pflegeheims, in dem schwerst Pflegebedürftige, überwiegend Demenzkranke, betreut werden, erzählt Ralph Skuban von diesen Menschen. Es sind Geschichten vom Leben und vom Sterben, von Hoffnung und Liebe, vom Leid.

Er erörtert tiefgehende Fragen: Was ist der Mensch? Was bleibt, wenn das Bewusstsein ausgelöscht scheint? Deutlich bringt er seine Kritik am Pflegesystem zum Ausdruck, er beleuchtet von innen heraus, welchen Zwängen man im Pflegebereich unterliegt und wie sehr man von der Politik und der Gesellschaft alleingelassen wird.

Taschenhuch, ca. 160 Seiten, dtv Verlag (2014), € 13,90